Profil

Logo der Praxis Dr. Bergmann

Liebe Patientinnen und Patienten!

Unsere Frauenarztpraxis ist eine langjährige patientenorientierte Frauenarztpraxis in Bielefeld-Schildesche mit Schwerpunkten der Hormondiagnostik, Erkennung von Brusterkrankungen, Betreuung von Risikoschwangerschaften, Kinderwunschbehandlung u.v.m, die von einem engagierten Praxisteam (Frauenarzt Dr. Udo Bergmann und Frauenärztin Dr. Claudia Bikowski und 5 speziell ausgebildeten Arzthelferinnen) geführt wird.

Praxiszeiten

Montag bis Freitag
Uhr (Blitzsprechstunde)
Uhr und Uhr
Freitags
bis Uhr
Sondersprechstunde
Mittwoch Uhr
Samstag Uhr

Adresse

Anfahrtskarte zur Praxis

Frauenarzt Dr. med. Udo Bergmann

An der Reegt 10a
33611 Bielefeld

Telefon: 0521 86266
Telefax: 0521 83619

praxis-bergmann@t-online.de

Öffentlicher Nahverkehr
Strassenbahn Linie 1, Bus Linie 155, Bus Linie 27
7 Parkplätze auf dem Praxisgelände

Praxisschwerpunkte

Krebsvorsorge

Thinkprep-Untersuchung (Muttermund-Krebs)

Cytologische Untersuchung mit einem alternativen Bürstenabstrich und anschließender Dünnschichtuntersuchung (Monolayer), die 30% mehr Sicherheit gegenüber dem herkömmlichen Pap-Abstrich ermöglicht. Dieses Verfahren wird als IGe-Leistung angeboten.

Thermographie-Untersuchung (Brustkrebsuntersuchung)

Strahlungsfreie Alternativuntersuchung der Brustvorsorge (Wärmeuntersuchung)
Entdeckungssicherheit = 90%
Die mit 5 Gray strahlenbelastete Mammographie ermöglicht 92% Entdeckungssicherheit
Dieses Verfahren wird als IGe-Leistung angeboten.

Mamma-Ultraschall-Untersuchung (Brustkrebsuntersuchung)

Mammosonographie lässt cystische von soliden Tumoren gut unterscheiden.
Keine Strahlenbelastung (Ultraschall), Entdeckungsrate 65%

Schebo M2-PK-Test (Darmkrebsuntersuchung)

Moderner Stuhltest, der durch Nachweis einer Enzymkombination die Entstehung eines Darm-Polypen als Vorläufer eines Darmkrebses Im Entstehungszeitpunkt nachweisen lässt. Entdeckungssicherheit 85%. Herkömmliche Bluttests besitzen lediglich 45% Sicherheit und werden viel später erkannt.

NPM22-Blasentest (Blasenkrebsuntersuchung)

Test zur Früherkennung des Blasenkrebses auf dem Boden einer Tumormaker-Untersuchung. Blasenkrebs kommt genauso häufig bei Frauen vor, wie Krebs des Gebärmutterhalses! Es erkranken jährlich 26.000 Menschen an Blasenkrebs in Deutschland.

Schwangerschaftsvorsorge

Nackenfaltenmessung

Der Ausschluß/Nachweis einer Chromosomenerkrankung des ungeborenen Kindes kann mit der Nackenfaltenmessung zwischen der 11. und 14.Schwangerschaftswoche durch Kombination einer ausführlichen Ultraschalluntersuchung mit einer Hormonuntersuchung geführt werden.

Organschall

ln der 22. - 24. Schwangerschaftswoche kann durch eine gezielte Ultraschalluntersuchung unter Einschluß der Dopplersonographie der intakte Organnachweis der kindlichen Organe erbracht werden

4D-Ultraschallaufnahme

Ermöglichen eine realistische dreidimensionale Darstellung des Kindes (ab 26. Woche) in Abhängigkeit von der vorhandenen Fruchtwassermenge.

Dopplersonographie

Die Dopplersonographie lässt den Ernährungszustand des Kindes durch Messung der Flußgeschwindigkeit der Mutterkuchengefäße erkennen, wodurch eine Mangelernährung des Kindes ausgeschlossen werden kann.

Errgerausschluss

Durch bakteriologische Kulturen in unserem bakteriologischen Labor können Chlamydien/Streptokkken/Mykoplasen als Ursache vorzeitig auftretender Wehen mit frühzeitiger Eröffnung des Muttermundes (Frühgeburt!) ausgeschlossen werden.

Hormondiagnostik im eigenen Hormonlabor

Hormonanalysen bei Kinderwunsch-Behandlungen
Hormonanalysen zum Nachweis der Wechseljahr und Überprüfung der sicheren Hormonersatztherapie
Hormonanalysen bei Zyklusstörungen
Hormonanalysen bei Haar-und Akneproblemen

Besonderes

Weitere Besonderheiten der Praxis sind

  • Thermographie-Tiseno (Wärmediagnostik der Brust)
  • Knochendichtemessung Lunar (Ultraschalltechnik)
  • Bioresonanztherapie (Anwendung von Resonanzphänomene in der Übertragung von Bioinformation (Allergietherapie, Neurodermitis, Stoffwechselstörungen, Raucherentwöhnung etc.)
  • Männersprechstunde (Hormone, männliches Klimakterium)
  • Stoffwechselerkrankungen (Vorbeugen gegen Herzinfarkt, freie Radikale, Procam-Algorithmus, Hashimoto-Thyreoiditis Haemopyrrolidine (HPU), NNR-Erkrankungen, Hormonstörungen)
  • Blasenschwächediagnostik und -therapie (Miktionsprotokoll, Uro-Gynäkologische Untersuchung)
  • Impfpraxis (HPV-Papillomvirus, Hepatitis, Pneumokokken, Grippe, Reisemedizin)
  • Eigenes Hormon und Bakteriologielabor
  • Risikoschwangerschaftsbetreuung (DEGUM I)